Artemide


Artemide Beleuchtet den pavillon Italia der Architektur Biennale von Venedig

Biennale di Venezia

prev
next

LOGO-14-BIENNALE

Venedig, 7. Juni 2014 – Ständige technische Kompetenz und aufmerksame Innovation in der Forschung zeichnen Artemide bei der Gestaltung des Pavillons Italia auf der 14. Internationalen Architektur-Biennale von Venedig. Artemide ist in Zusammenarbeit mit dem Architekten Cino Zucchi, der Kurator der Ausstellung “Innesti/Grafting” ist, Hauptsponsor.

“Seit seiner Gründung in den 60er Jahren hat Artemide mit den größten italienischen und internationalen Architekten zusammengearbeitet und zeigt kontinuierliche innovative Kompetenz beim Leuchtendesign. Dies war und ist für mich ein großes Privileg“, sagt Ernesto Gismondi, Vorsitzender und Gründer von Artemide, zur Teilnahme Artemides an der Ausstellung von Venedig.

“In der Ausstellung des Pavillons Italia besteht keine lineare Konzeptentwicklung, sondern einzelne Episoden und gestalterische Events werden durch unerwartete Zusammenhänge verbunden. Wenn im letzten Jahrhundert die gesamte Halbinsel von der Modernisierung berührt wurde, so steht Mailand als ‘Labor der Moderne’. Seine architektonischen und städtischen Bauten der letzten hundert Jahre zeigen Besonderheiten von großer transformativer Wirkung gegenüber der bestehenden Stadtstruktur” sagt Cino Zucchi.

Die Stadt Mailands hat Artemide wachsen sehen. Die intensive Zusammenarbeit mit mailändischen und italienischen Architekten sind die wichtigsten Elemente dieser Synergien.
Innesti/Grafting” zeigt Werke mit der “Absicht bestehende Materien mit zukünftigen Formen zu vereinen”. Die Vision Artemides verfolgt die Förderung und Umsetzung von innovativem, universalem, langlebigem und nachhaltigem Licht. Es handelt sich um offene Forschungsplattformen innerhalb einer Kultur des Überdenkens hinsichtlich des Werdegangs des Menschen, seinem Wohlbefinden und seiner Beziehung zur Umwelt und zur Landschaft, die ihn beherbergt und umgibt.

Das Licht Artemides steht im Dialog mit dem Thema der Ausstellung “Innesti/Grafting”, und erzeugt eine Leuchtwahrnehmung, die den Besucher in die zwei Haupthallen der Ausstellung begleitet.

In der ersten Halle wird die ì an dem “Fall Mailand” dargestellt. Das Licht erzeugt ein städtisches Ambiente, wird “Medium” und inszeniert Phänomene, das heißt, Licht- und Schatteneffekte, um den ausgestellten Inhalt zu interpretieren. Wo Thema und Objekt eng miteinander verbunden sind, vereint es sich total mit dem, was es umgibt.

In der zweiten Halle wird eine Bilder-Collage einer großen zeitgenössischen Landschaft durch Leuchtelemente verschiedener Formen ausgestellt. Sie verleihen einer subjektiven und suggestiven Szene aus reinem Licht Leben: “Eine Reise durch Italien” innerhalb einer hellen Landschaft.

Diese Zusammenarbeit ist ein perfekter Treffpunkt zwischen der großen, italienischen Architektur und Artemide. Das Ergebnis wird im Pavillon Italia im Rahmen der 14. Internationale Architektur-Biennale von Venedig – Tese delle Vergini all’Arsenale, Venezia – vom 7. Juni bis 23. November 2014 ausgestellt.

Jean Nouvel @ Artemide Showroom
30 years Fondation Cartier pour l'art contemporain and IN-EI