Artemide


Das nachhaltige Licht von Artemide beleuchtet moderne Kunst

prev
next

loghi-artemide-e-biennale

Venedig, Mai 2015 – Artemide, die italienische Gruppe, die ein wichtiges Kapitel in der internationalen Geschichte des Lichts geschrieben hat, ist Partner der 56. Internationale Kunstausstellung-La Biennale di Venezia, die in diesem Jahr den Titel “All the World’s Future” trägt.

Diese wichtige Zusammenarbeit mit der zeitgenössischen Kunst ist eine weitere Bestätigung für das kontinuierliche Engagement von Artemide Kultur zu verbreiten, durch seine Leuchtenprojekte, und in seiner ständigen Innovationsfähigkeit, indem perfekte Lösungen für die Lebensräume des Menschen erzeugt werden und inszeniert/in Szene gestzt werden. Artemide unterstützt die weltweit namhafteste Ausstellung zeitgenössischer Kunst auch mit seinen Lichtprojekten, die mit den Besuchern in Ambienten drinnen und draußen kommunizieren.

Das Licht von Artemide ist ein einzigartiges Zusammentreffen von Werten und Know-how: sein Annähern ans menschliche und verantwortliche Licht verbindet sich mit einem Wissen in der Gestaltung und beim Material und vereint neueste Technologie mit alten Weisheiten – perfekter Ausdruck nachhaltigen Gestaltens.

Im Bookshop ist das LED-Licht der Kollektion IN-EI von Szene, das von Issey Miyake entworfen wurde, sowie spezielle Cluster von Empatia als Zeugnis der Verbindung von Innovation und venezianischer Glaskunst, gestaltet durch Carlotta de Bevilacqua und Paola di Arianello.

Der Besucher des Restaurants Le Bombarde wird von einer bunten Landschaft von Les Danseuses empfangen, einem Hybrid-Projekt von Licht und Luft, das durch Danese des Ateliers Oi entworfen wurde; Farbe verbunden mit der Wesentlichkeit der Formen, auch der Ilio-Leuchten, die durch Ernesto Gismondi entworfen wurden, die das Beleuchtungsprojekt des Restaurants vervollständigen.

Der Pressebereich wird durch ikonische Leuchten beleuchtet, die die große Geschichte Artemides interpretieren und die laufende Zusammenarbeit der Gruppe mit internationalen Architekten und Designern bezeugen.

In den Außenbereichen der Bar Belvedere befinden sich die Piroscafo-Leuchten von Ernesto Gismondi: Sie integrieren sich perfekt in das Ambiente, ohne den Besucher bei dem herrlichen Ausblick zu stören.

In der Bar dei Giardini und den Außenbereichen des Arsenale kommuniziert das Licht von Artemide mit den Besuchern aufgrund der Projekte Empirico von Karim Rashid und Tolomeo von Michele De Lucchi. In ihrer neuen Outdoor-Version ist sie ein weiteres Mal Beweis der Einzigartigkeit von Artemide: planerische und technologische Kompetenz und Liebe zum Menschen und dem Planeten, die sich mit Einfachheit in einem Produkt ausdrücken – nach fast 30 Jahren Beleuchtungsgeschichte und mit gleicher Kraft für die Zukunft.

Das Licht von Artemide auf der 56. Internationalen Kunstausstellung ist innovativ, universal und nachhaltig entworfen. Ein Licht, das aus einer Forschung und eine Kultur hervorgeht, die auf den Mensch, sein Wohlergehen und seine Beziehungen zur Umwelt und zum Ambiente, das ihn umgibt und beherbergt, achtet.

1960 hat Ernesto Gismondi (Vorsitzender) die Artemide-Group in Pregnana Milanese gegründet. Sie arbeitet mit 24 Tochter- und Beteiligungsgesellschaften und verfügt über ein Vertriebsnetz mit 50 Ein-Marken-Showrooms in den größten Städten auf der ganzen Welt. Artemide-Produkte werden in 98 Ländern vertrieben. Mit fünf Produktionsstätten in Italien, Frankreich, Ungarn und den Vereinigten Staaten, zwei Glasfabriken und zwei Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in Italien und Frankreich beschäftigt die Gruppe derzeit 750 Mitarbeiter, davon 68 in der Forschung als Bestätigung der wichtigen Funktion der Innovation als Schlüsselfunktion für den Erfolg der Gruppe.

#artemidebiennale
www.artemide.com

Artemide illuminates the Michelangelo's Pietà Rondanini
Virtual Tour Artemide 2015