Artemide


Artemide for EXPO 2015

prev
next

Artemide beleuchtet die Expo

Das Licht von Artemide ist bei zahlreichen Projekten anlässlich der EXPO “Feeding the Planet, Energy for Life” präsent.
Innovation, Forschung, Technologie, Design, Made in Italy, das Realisieren maßgeschneiderter Lichtprojekte, Nachhaltigkeit und Avantgarde sind die Gründe, die Artemide zum privilegierten Partner bei der Beleuchtung von Kunst, Events und Großveranstaltungen machen.

Artemide ist …

… das Licht, das den Planeten ernährt

Artemide fördert die Forschung für ein nachhaltiges Licht, das auf das Wohlbefinden des Menschen und Umweltschutz großen Wert legt. Das Treffen mit Philippe Rahm und seiner Lehre scheint die natürliche Fortsetzung der Forschung, die Artemide seit Jahren zur Nachhaltigkeit und zur psychologischen sowie physiologischen Wahrnehmung verfolgt.
Das Projekt “Spectral Light” wurde von Philippe Rahm mit Artemide realisiert und untersucht die Zerlegung des Lichtspektrums.
“In Spectral Light wurden unterschiedliche Spektren hinsichtlich der Bedürfnisse verschiedener “Bewohner” des Hauses untersucht und angepasst: Menschen, Haustiere, Vögel und Pflanzen. Aus diesen Spektren werden die erforderlichen Wellenlängen dargestellt, um zu sehen, zu wachsen und von den Vorteilen des Lichts zu profitieren.” Philippe Rahm
Die Beleuchtung im Showroom des Corso Monforte 19 Showroom bleibt im Rahmen der Möbelmesse Il Salone del Mobile bis zum 9. Mai bestehen.

Mailand – “Spektrale Light”-Artemide Showroom, Corso Monforte 19 – Mailand / bis zum 9. Mai 2015

… das Licht für Großveranstaltungen

Die kontinuerliche Zusammenarbeit von Artemide mit großen Architekten aus der ganzen Welt nimmt in den vielen Projekten Gestalt an, die die Expo 2015 den größten internationalen Designern betraut hat.

• Michele De Lucchi im Pavillon der Banca Intesa und im Auditorium Unicredit in Piazza Gae Aulenti
• Herzog & de Meuron im Pavillon von Slow Food
• Studio Rota&Pedretti im Kuwait-Pavillon
• Studio Mosae im Brasilien-Pavilion
• Italo Rota im Pavillon von Vinitaly

Artemide beleuchtet das Expo-Village der Cascina Merlata, das nach den modernsten Grundsätzen ökologischer Nachhaltigkeit entworfen wurde: Über 6.000 Led-Leuchten hat das Unternehmen für die 400 Wohnungen des Village bereitgestellt.

Zur Expo 2015 wird das Restaurant Terrasse Triennale eingeweiht, das durch die Architekten Paolo Brescia und Tommaso Principi der OBR entworfen wurde. Hier ist von Szene das LED-Licht “Invisible” von Artemide, das die Transparenz der Struktur und den Ausblick auf die Mailänder Skyline entsprechend dem natürlichen Licht betont. Flexibel reagiert es auf die funktionalen und distributiven Anforderungen dieses Ambientes.

Artemide ist bei der Förderung des sozialen und solidalen Projekts “Refektorium Ambrosiano” von Greco-Pirelli, das im Zusammenhang mit der Expo 2015 steht, engagiert und beleuchtet mit seinen Leuchten die zwölf großen Tische, die im Hauptsaal des Refektoriums aufgestellt sind und von den wichtigsten italienischen Designern realisiert wurden.

… das Licht für die Kunst

“La Pietà Rondanini”

Artemide beleuchtet die Rondanini Pietà in der neuen Ausstellung des ehemaligen spanischen Krankenhauses im Castello Sforzesco von Mailand. Dieses Leuchtenprojekt ist vom Architekten Michele de Lucchi firmiert. Ein besonderes Leuchtprojekt, eigens entworfen, das nicht die visuelle Wahrnehmung des Ambientes stört, sondern das Licht auf das Profil der Skulptur wirft. Das Fachwissen Artemides konnte ein “stilles Licht” realisieren, das nicht auffällig ist und ohne zu stören die ausdrucksvolle und dramatische Kraft von Michelangelos La Pietà hervorhebt.

Mailand – ehemaliges spanisches Krankenhaus im Castello Sforzesco ab dem 2. Mai 2015

“Arts & Foods – Rituale seit 1851”

Artemide trifft die Mailänder Kunst bei der Ausstellung “Arts & Foods” und verleiht mit seinem Licht Wert hinsichtlich Emotionen, Wahrnehmung von Raum und Landschaft.
Das Licht von Artemide führt den Besucher durch einen Ausstellungsrundgang, der fast zur Zeitreise wird; er zeigt alles rund um das Essen seit 1851 (dem Jahr der ersten Expo in London).
Das Beleuchtungsprojekt ist in der Lage mit den komplexesten und empfindlichsten Anlagen in Einklang zu stehen und sieht verschiedene benutzerdefinierte Beleuchtungssysteme verbunden mit der Gestaltung und Architektur der Ausstellung vor.

Mailand – “Arts&Food -Rituali dal 1851″ – Triennale von Mailand / bis zum 1. November 2015

“Arte per l’umanità (Die Kunst für die Menschheit). Il Quarto Stato von Giuseppe Pellizza da Volpedo”

Das Licht von Artemide beleuchtet eine große Videoinstallation zum “Il Quarto Stato” (Der vierte Stand), Werk, das vom Maler Pellizza da Volpedo realisiert wurde und im eindrucksvollen Raum La porta di Milano im Mailänder Flughafen zum Ausdruck kommt. Die LED-Projektoren, eigens dafür entworfen, sind dauerhaft in diesem Raum installiert, der moderne Ausstellungen zeigt. Sie sind in der Lage mit maximaler Flexibilität verschiedene Lichtszenen zu gewährleisten. Zu diesem Anlass wurden sie mit Scheinwerfern integriert, die die ausgestellten Inhalte am besten hervorheben und die Lichtszene integrieren.

Mailand -“Arte per l’umanità. Il Quarto Stato von Giuseppe Pellizza da Volpedo “- Flughafen von Malpensa – Porta di Milano (Terminal 1) / bis zum 30. Juni 2015

Das Licht von Artemide beleuchtet die Triennale Terrazza
Artemide presents the new Glass Collection 2015