Artemide


ARTEMIDE – IN-EI ISSEY MIYAKE KOLLECTION ERHÄLT DEN ADI COMPASSO D’ORO AWARD

ADI Compasso d’Oro Mention of Honour to Artemide Copernico lamp designed by Carlotta de Bevilacqua and Paolo Dell’Elce

Loghi2

IN-EI ISSEY MIYAKE Collection

2

3

Mailand, 28. Mai 2014 – Die internationale Jury zur hat der Kollektion Artemide IN-EI Issey Miyake, die von Issey Miyake und dem Reality Lab. entworfen wurde, die XXIII. Auszeichnung des Compasso d’Oro ADI verliehen.

Die von Carlotta de Bevilacqua und Paolo Dell’Elce entworfene Leuchte Copernico hat den Ehrentitel Compasso d’Oro ADI erhalten.

Artemide verbindet eine langjährige Geschichte mit der Auszeichnung des Compasso d’Oro ADI, die 1967 mit der Leuchte Eclisse begonnen hat und mit den Leuchten Tolomeo und Pipe fortfuhr; 1994 hat Artemide mit Carriera den Compasso d’Oro erzielt, um 2014 diese zwei wichtigen Auszeichnungen für Leuchten zu erhalten, die durch große technologische Innovation und hervorragendes Design gekennzeichnet sind.

Die Preisverleihung des Compasso d’Oro ADI hat anlässlich des sechzigsten Jahrestages der Prämie in ihrer Heimatstadt Mailand stattgefunden.

Die prämierten und mit dem Ehrentitel versehenen Objekte gehören zur Kollektion Compasso d’Oro ADI und wurden 2004 zum “Gut von nationalem Interesse” bestimmt, die 60 Jahre Geschichte des italienischen Designs bezeugen.

IN-EI ISSEY MIYAKE – AUSZEICHNUNG DES COMPASSO D’ORO ADI

IN-EI ISSEY MIYAKE ist eine Kollektion verschiedenartiger Leuchten, die durch Issey Miyake mit dem Reality Lab. entworfen wurden.

Der Stoff der die gesamte Kollektion charakterisiert, besteht aus recyceltem Material mit interessanten Fähigkeiten der Lichtdiffusion: es handelt sich um eine Faser aus recycelten PET-Flaschen, die aus innovativen Methoden entstanden ist. Der Energieverbrauch und die Co2-Emissionen wurden um 40% gegenüber der Herstellung neuer Materialien reduziert.

Die unnachahmlichen Falten, die die plastischen Formen und die Festigkeit der Leuchten ausmachen, werden aus einer originellen Technologie realisiert, die von Issey Miyake entwickelt wurde.

Die künstlerische Filosofie von Issey Miyake basiert auf dreidimensionalen, mathematischen Formeln, die die japanische Kultur des Lichts mit der Fähigkeit Miyakes verbinden, Tradition in die Moderne zu übersetzen.

Daraus entstehen Leuchten von sehr eindrucksvollen Formen, die Artemide mit LED-Quellen animiert, der heutzutage wichtigsten Technologie unter dem Nachhaltigkeitsaspekt.

132 5. ISSEY MIYAKE – “Die Leuchtenkunst hat eine konzeptionelle und technologische Geschichte im Miyake Design Studio. Im Jahr 2010 präsentierten Issey Miyake und sein Forschungs- und Entwicklungsteam Reality Lab. “132 5. ISSEY MIYAKE”. Jun Mitani entwickelt einen neuen Prozess, der ein mathematisches Programm mit dreidimensionalen geometrischen Formeln benutzt. “132 5. ISSEY MIYAKE” vereint Kreativität und mathemiatische Analyse. Ein einziges Stück spezieller Stoff ist in der Lage 3D-Formen anzunehmen und beizubehalten. Das Reality Lab. hat “132 5. ISSEY MIYAKE” in der Welt der Mode erkundet, um diese dann auf das Licht zu übertragen.  IN-EI ISSEY MIYAKE verschmeltzt die Kompetenz Artemides beim Licht mit dem innovativen Know-How des Reality Lab. hinsichtlich  Materialien und Design.”

http://in-ei.artemide.com/

COPERNICO – EHRENTITEL COMPASSO D’ORO ADI

Copernico wurde von Carlotta de Bevilacqua und Paolo Dell’Elce entworfen und ist eine Hängeleuchte bestehend aus neun konzentrischen und beweglichen Ellipsen. Sie werden aus einer einzigen eloxierten Aluminium-Scheibe lasergeschnitten und tragen eine Schaltung von 384 weiße Led-Leuchten.

Ihr Volumen und Gewicht reduzieren erheblich den Energieeinsatz beim Transport und bei der Lagerung. Die Beweglichkeit der Elemente und die LED-Quellen von niedriger Spannung, die sehr wenig Energie verbrauchen, ermöglichen das Licht im Raum auszurichten, indem das Objekt körperlich bewegt, die Emission kontrolliert und das Licht im Raum moduliert werden kann.

Der Entwurf dieser technischen Leuchte findet seine Wurzeln in der jahrzehntelangen Zusammenarbeit von Carlotta de Bevilacqua mit Artemide und der Veröffentlichung von dem “Manifesto sulla Buona Luce”, sowie in den sozialen und ökologischen Zielen des Projekts: weniger Material, weniger Energie, langlebige Produkte und Leistungen, ohne auf Leistung, Lichtqualität und Ästhetik zu verzichten. 

Diese zwei Leuchten-Projekte – IN-EI ISSEY MIYAKE und COPERNICO – sind konkreter Beweis des Engagements Artemides zu einer kontinuierlichen Forschung, um Leuchtsysteme zu entwickeln und anzuwenden, die höchste Energieeffizienz durch die Reduzierung des Verbrauchs und ökologisch nachhaltige Entwicklung gewährleisten.

London Clerkenwell Design Week 2014
Artemide supports the Korean Pavilion