Auf dieser Website verwenden wir Cookies, um den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Aus diesen Gründen

Unternehmen

Gegründet 1960 ist Artemide heute einer der bekanntesten Leuchtenhersteller weltweit. Repräsentiert durch die Philosophie 'The Human Light'.
Artemide ist Synonym für Kompetenz in der Gestaltung von Licht und Innovation mit Produkten, die Ausdruck von Forschung und hoher Fertigungsqualität sind.
Artemide hat mit diversen Leuchten einen großen Beitrag zur internationalen Entwicklung des Designs beigetragen. Mit Produkten wie der Eclisse (1967, di Vico Magistretti), Tolomeo (1989, Design Michele De Lucchi und Giancarlo Fassina) und Pipe (2004, Design Herzog & De Meuron) und IN-EI Collection (2014, Design Issey Miyake), die alle den Compasso d' Oro gewonnen haben aber auch mit dem Compasso d'Oro und dem European Design preis 1997 für die Unternehmensleistung, und dem Leonardo Qualità Italia preis 2013.
Die Artemide Leuchten werden international als Design Ikonen zeitgenössischen Designs gefeiert; in den meisten Museen für Moderne Kunst und Design werden Leuchten ausgestellt.

Michele De Lucchi e la storica lampada Tolomeo.

Auf dem Weg der Innovation hat Artemide zudem enge Forschungskooperationen mit italienischen und internationalen Universitäten geschlossen.

Alphabet of Light - Bjarke Ingels

Unternehmensgeschichte

Die Gruppe Artemide wurde 1960 von Ernesto Gismondi (Vorsitzender) gegründet und hat ihren Hauptsitz in Pregnana Milanese. Sie umfasst über 24 Tochter- und Beteiligungsunternehmen und verfügt über ein Vertriebsnetz mit 55 Ein-Marken-Showrooms in den bedeutensten Städten der Welt. Die Produkte Artemides werden in 98 verschiedenen Ländern vertrieben. Mit 5 Produktionsstätten in Italien, Frankreich, Ungarn und Canada, 2 Glasereien und eine Forschungsstruktur, unterstützt von Laboratorien zur Prototypanfertigung und fortschrittlicher Tests, beschäftigt die Gruppe aktuell mehr als 750 Mitarbeiter, darunter 60 in Forschungsarbeiten als Schlüsselkomponente für den Erfolg der Gruppe. Technologische Forschung, Dialog mit den großen Architekten, aber auch Forschungen im sozio-kulturellen Bereich gehören von Anfang an zum Verlauf von Artemide und basieren auf innovativen Projekten, die auch in der Zeit mit gleicher Kraft die Zukunft beleuchten.

Die Artemide-Kollektionen stellen heute eine einzigartige Mischung an Werten dar: Das Annähern ans menschliche und nachhaltige Licht verbindet sich mit dem Know-how im Gestalten sowie des Materials. Es vereint neueste Technik mit altem Wissen: der perfekte Ausdruck nachhaltigen Gestaltens.

Wie alles anfing

196070
1960 In Mailand gründen Ernesto Gismondi und Sergio Mazza Artemide. Es entsteht die erste Leuchte: Alfa, die 1959 von Sergio Mazza entworfen wurde.
1965 Es entsteht Polluce, eine von Enzo Mari in Zusammenarbeit mit Anna Fasolis entworfene Leuchte
1967 Preis Compasso d'Oro für die Leuchte Eclisse, die von Vico Magistretti entworfen wurde.
1969 Aus der Zusammenarbeit mit Gio Ponti entsteht Fato, eine noch heute ikonische Leuchte.
197070
1970 Es entsteht Selene, der erste stapelbare Stuhl, der mit innovativer Compression Molding-Technologie aus Kunststoff hergestellt wurde und Teil der Möbel-Forschung ist.
1972 Richard Sapper entwirft die erste Halogenlichtquelle Tizio, die in den Jahren weltweit zum Symbol italienischen Designs wird.
1972 Es eröffnet die erste Produktionsstätte in Pregnana Milanese, die noch heute Firmensitz ist.
1975 Es entsteht Sintesi, das erste von Ernesto Gismondi signierte Produkt.
1976 Nach dem Erfolg von Polluce, entwirft Enzo Mari ein weiteres erfolgreiches Produkt in technischer Zusammenarbeit mit Giancarlo Fassina: Aggregato.
198090
1980 Artemide eröffnet die erste Niederlassung in den Vereinigten Staaten von Amerika.
1982 Aus der Zusammenarbeit mit dem Designer Ettore Sottsass entsteht Callimaco und im darauf folgenden Jahr Pausania.
1985 Mit Aton Barra entsteht das erste Artemide-System und bringt die Sparte Litech hervor, welche Vorgänger von Artemide Architectural ist.
1987 Aufgrund der Zusammenarbeit mit Michele De Lucchi und Giancarlo Fassina führt Artemide die Leuchte Tolomeo auf dem Markt ein. Mit den Jahren wird sie weltweit zum Symbol des Made in Italy zu Hause und am Arbeitsplatz. Zwei Jahre später gewinnt die Leuchte den Compasso D'Oro.
199000
1991 Artemide erwirbt VeArt, historische venezianischen Glaswaren, mit denen die Kollektionen aus handwerklich geblasenem Glas wie Milano-Torino im Jahr 1991 und Milano-Venezia und Venexiana im Jahr 1993 ins Leben gerufen werden.
1995 Artemide erhält den renommierten Preis "Premio Compasso d'Oro alla carriera".
1995 Aus einer patentierten technischen Innovation entsteht eine Kollektion, die nicht nur farbiges Licht einführt, sondern auch eine andere Beziehung der Lichtsteuerung, indem Ausstattungen gewählt werden können, die unserem Leben Folgen - den Gefühlen.
1996 Light Fields, Ergebnis von Workshops zur Lichtwahrnehmung und -kultur.
1996 The Human Light ist der neue Aushang, welcher die Vision von Artemide markiert: Das Licht im Dienst des Menschen und seinen Bedürfnissen.
1997 Es die Sparte Artemide Architectural ins Leben gerufen.
200010
2000 Es entsteht die Kollektion Modern Classic, welche die bekanntesten Produkte von Artemide vereint.
2000 Es werden die ersten zwei LED-Leuchten Sui und Kaio vorgestellt, die von Carlotta de Bevilacqua beziehungsweise Ernesto Gismondi entworfen wurden. Es startet die "Led Revolution".
2004 Auszeichnung Compasso d'Oro für die Leuchte Pipe, die von Herzog & De Meuron entworfen wurde.
2004 Eine Kollektion für eine totale Luftqualität durch Air, Light, Sound and other.
2006 Artemide öffnet eine neue Grenze in der Beleuchtung: Es wird die Linie My White Light eingeführt. In den Jahren werden Untersuchungen bis zu neuesten Technologie-Entwicklungen durchgeführt: TunableWhite.
2010now
2012 Aus der Zusammenarbeit mit dem japanischen Designer Issey Myiake entsteht die Kollektion IN-EI. Zwei Jahre später erhält sie den renommiertesten Designpreis: den Compasso d'Oro.
2014 Die Kollektion Modern Classic erneuert sich, um zur neuen Ikone zu werden.
2014 Es beginnt die regelmäßige Veröffentlichung dieser kulturellen Vertiefung, die nicht nur mit Themen aus der Welt des Lichts verbunden ist, welche Artemide auf dem Weg zu Innovation, Forschung und Zusammenarbeit mit den großen Namen der internationalen Architektur und Design erforscht.
2014 Die historische Marke ?Danese Milano? wird Teil der Artemide Kollektion
2015 Apre il nuovo Innovation Center con laboratori di test all’avanguardia accreditati da enti di certificazione secondo standard normativi internazionali.
2016 Artemide führt Forschungen zu LI-FI durch: Licht dient zur Übertragung von Daten. Mit denselben LEDs, die gewöhnlich in den Artemide-Produkten verwendet werden, wird eine Infrastruktur erstellt, die auch Informationen steuern kann.
2016 Ein Netz zum IoT-Dialog zwischen Leuchten, Sensoren und Steuersystemen damit natürliche Phänomene und des Ambientes mit dem künstlichen Licht entsprechend den gemessenen Parametern interagieren können, um fortschrittliche und in der Wahrnehmung kontrollierte Beleuchtungsszenarien zu erzeugen.
2017 Viene presentata Artemide App, intuitivo sistema di gestione capace di dialogare con tutti i prodotti della collezione Artemide per rendere ognuno autore consapevole dei propri scenari di luce.
2018 Premio Compasso D’Oro alla Carriera per Ernesto Gismondi, Ingegnere aerospaziale, docente universitario e imprenditore. Fondatore di Artemide.
2018 Premio Compasso d’Oro per la lampada Discovery Sospensione, disegnata da Ernesto Gismondi.
2019 Pubblicazione del primo Bilancio di Sostenibilità del Gruppo Artemide.
2019 Artemide sottoscrive lo United Nations Global Compact impegnandosi ancora una volta nell’adozione e implementazione di politiche sostenibili e socialmente responsabili.
2019 GenerAction: Artemide supporta i progetti di giovani della Generazione Z di tutto il mondo che si sono distinti per le loro idee innovative a sostegno del futuro del pianeta.
196070
197080
198090
199000
200010
2010now